Neuigkeiten‎ > ‎

Auf einem Podest: Sieger aus drei Laufcup-Orten

veröffentlicht um 02.04.2017, 12:26 von Dirk Ziegelmeier   [ aktualisiert: 02.04.2017, 12:26 ]
Die Kleinsten bekommen den größten Applaus, und sie locken stets die meisten Zuschauer ins Römerstadion: So war es auch beim 27. Waldparklauf der Ladenburger Sportvereinigung (LSV). Da sah man wieder begeisterte Eltern mit ihrem sportlichen Nachwuchs fiebern. Dafür freuten sich die älteren unter den insgesamt rund 500 Teilnehmern auch über etliche anfeuernde Zuschauer entlang der abwechslungsreichen Strecke mit reichlich Grün. Und mit dem zehn Kilometer langen Hauptlauf fiel ebenso der Startschuss zum 2. Lauf-Cup "Unterer Neckar", der sich in Ilvesheim (20. Mai) und Edingen-Neckarhausen (1. Juli) fortsetzt.

Vor diesem Hintergrund freuten sich die Organisatoren Günter Bläß (LSV), Dieter Bühler (Spielvereinigung Ilvesheim) und Werner Piva (TV Edingen) besonders über drei Sieger der Altersklasse U12 aus allen drei Kommunen: Der Ilvesheimer Ryan Vier (Running Team Carl Benz-Gymnasium/LSV) stand oben auf dem Podest und wurde eingerahmt vom Zweitplatzierten Ladenburger Jonas Rudolf (Dalberg-Schule) und Thomas Raw vom TV Edingen. Das tröstete die Macher auch darüber hinweg, dass diesmal keiner der drei Bürgermeister am Start war. "Es hat Spaß gemacht", sagte strahlend Drittklässler Jonas, dessen Mitschülerin Marie Rittlinger aus der vierten Klasse über 1400 Meter vor Viertklässlerin Franziska Rapka schnellstes Mädchen war.

"Total klasse, dass die Veranstalter wieder so gute Arbeit geleistet haben und so viel Kinder am Start sind", sagte Karatetrainer Martin Strauß (Budoclub Rhein-Neckar), der mit Sohn Fabian (4) an der Hand mitlief. Sein älterer Sohn Simon war mit der Dalberg-Schulklasse 1c ebenso am Start der Jüngsten, wo am Ende alle Teilnehmer Sieger sind. "Das ist eine super Veranstaltung", findet auch Christoph Lorenz als Sportlehrer am Carl-Benz-Gymnasium (CBG), der acht Schüler aus seiner Leichtathletik-AG beobachtete.
Anzeige
"Es lief gut, ich bin zufrieden"

Am Start auf der 2500-Meter-Distanz: der 13-jährige Lukas Heupel vom Running Team CBG. Dieses Rennen gewannen Moritz Mann (TSV Wieblingen) und Antonia Seitz (MTG Mannheim). "Es lief gut, ich bin zufrieden", sagte der 13-jährige LSV-Leichtathlet Lukas nach seinem vierten Waldparklauf und dem beachtlichen vierten Platz seiner Altersklasse hinter Leo Haberbeck und Noah Wentz (beide LSV).

"Sehr gut hat er das gemacht", lobte Reinhold Krayer seinen Sohn Lukas. Während dieser "eher aus Spaß" mitlief, sah Thomas Heuschmidt (TV Forst) seine siegreiche Teilnahme am Fünf-Kilometer-Lauf ebenso wie sein weibliches Pendant Lisa Miksch (TV Forst) als Trainingslauf an: Beide wollen am 22. Juli beim Triathlon-Festival an den Start gehen und freuten sich über eine "gelungene Generalprobe auf dieser schönen Strecke". Beste Ladenburger über fünf Kilometer: Jens Riemenschneider (LSV), Benedict Schnitzler (CBG), Mohammad Zaki Mohammadi (AK Flucht und Asyl Heddesheim/Ladenburg) und Maxima Baswell.

Quelle: Mannheimer Morgen