Neuigkeiten‎ > ‎

Kinder-Yoga lehrt „achtsame Bewegung“

veröffentlicht um 21.10.2016, 06:15 von Dirk Ziegelmeier   [ aktualisiert: 21.10.2016, 06:15 ]
Mit Kinder-Yoga hat die Abteilung "Fit und Gesund" der Ladenburger Sportvereinigung (LSV) ihr Angebot für Mädchen und Jungen zwischen drei und sechs Jahren erweitert. Kursleiterin Lisa Schrod, seit 2013 Yogalehrerin, ist es dabei wichtig, den kleinen Teilnehmern "eine achtsame und liebevolle Haltung mitzugeben". Wie das geht, hat die Ladenburgerin, die selbst Mutter einer dreijährigen Tochter ist, im vergangenen Sommer bei Kinder-Yoga-Lehrerin Susanne Eichinger in München gelernt.

"Es gibt keinen Wettbewerb und keine Konkurrenz: Jedes Kind darf so viel machen, wie es mag und kann", erklärt Frau Schrod. Es gehe um "achtsame Bewegung". Bekannte Yoga-Übungen wie beispielsweise "Der herabschauende Hund" werden spielerisch trainiert. Damit die Kinder bei der Sache bleiben, setzt die Kursleiterin Kinderbücher ein und verbindet das Üben mit einer Geschichte. Gegen Ende der Stunde lässt die Tochter von LSV-Chefin Petra Klodt gerne "Wattebausch-Fußball" spielen und macht zur Entspannung Atemübungen mit der kleinen Gruppe.

"Es wird auch Ruhe geübt", betont Frau Schrod. Ihr ganzheitlicher Ansatz, der zugleich lehrreich sein sowie Spaß machen soll, umfasst außerdem einfache Lernelemente sowie eine Gesichtsmassage zum Ausklang. Immer dienstags von 16 bis 16.45 Uhr findet das Kinder-Yoga im Hubald-Schmitt-Saal der Jahnhalle (Jahnstraße 4) statt.
Am 8. November geht der erste Kurs mit sechs verbleibenden Terminen weiter. Eine Schnupperstunde, gerne auch mit einem Elternteil, kostet so viel wie eine reguläre Übungseinheit, also fünf Euro für LSV-Mitglieder und sieben Euro für Kinder, die kein Mitglied sind. Die Anmeldung ist per E-Mail unter der Adresse lisaschrod@hotmail.com möglich.

Quelle: Mannheimer Morgen