Neuigkeiten‎ > ‎

"Lungensport" bei der LSV

veröffentlicht um 19.03.2017, 02:45 von Dirk Ziegelmeier   [ aktualisiert: 19.03.2017, 02:45 ]
Menschen mit einer Atemwegs- oder Lungenerkrankung leiden unter einer eingeschränkten Lungenfunktion. Aufgrund der Atemnot, die vor allem unter Belastung auftritt, neigen Betroffene dazu, sich zu schonen. Dies beschleunigt jedoch den Krankheitsverlauf dramatisch. Ein spezielles Training - wie beispielsweise Lungensport - kann diese Abwärtsspirale aufhalten. Die Ladenburger Sport-Vereinigung (LSV) bietet einen entsprechenden Kurs an.
Lungensport ist speziell auf Menschen mit Asthma, COPD oder anderen Lungenerkrankungen abgestimmt. Geleitet werden die Lungensportgruppen von speziell ausgebildeten Fachübungsleitern. Diese wissen, wie die Atemmuskulatur gestärkt und unterstützt werden kann. Die einzelnen Übungen richten sich nach der Belastbarkeit und der Schwere der Erkrankung des Betroffenen. Wenn der Arzt eine Verordnung ausstellt, übernimmt die Krankenkasse die Kosten.
Informationen rund um das Thema Reha-Sport bei Atemwegserkrankungen gibt es am heutigen Dienstag und am 21. Februar zwischen 15 Uhr und 16 Uhr in der Jahnhalle (Jahnstraße 4) oder telefonisch, außerhalb der Sprechzeiten, unter der Nummer 06203/16273, Marion Baumann, Fachübungsleiterin, innere Medizin. Ab Dienstag, 7. März, geht es dann los mit dem Lungensport in der Jahnhalle, von 14.45 Uhr bis 15.45 Uhr.

Quelle: Mannheimer Morgen